Zugangspunkte finden

Zolldienstleistungen

Alles rund ums Importieren und Exportieren

Die umfassende Informationssammlung für alle Kunden, die regelmässig Güter auf dem Postweg importieren und empfangen.
Die Postverzollung umfasst die Einfuhrabfertigung von Einzelsendungen, die auf dem Postweg oder über das Netzwerk der Postgesellschaften nach Liechtenstein gelangt sind. Im Auftrag des Bundesamts für Zoll und Grenzsicherheit (BAZG) und unter Berücksichtigung der geltenden Gesetze, erhebt die Liechtensteinische Post AG Steuern, Abgaben und Gebühren auf so eingeführte Waren.

Reibungsloser Ablauf

Grenzenlose Paketlogistik

Die Liechtensteinische Post AG und seine Logistikpartner sind die richtigen Partner, wenn es darum geht, Waren weltweit zu versenden oder zu empfangen. Die breite Angebotspalette reicht vom Versand eines einzelnen Pakets bis zu firmen- oder branchenspezifischen Logistik-, Verzollungs- und Transportlösungen. Wir bieten ein kompetentes Team von internen oder bei Partnerfirmen tätigen Verzollungsspezialisten sorgt dafür, dass Ihre Auslandspakete rechtzeitig und ohne Verzögerungen am richtigen Ort beim Empfänger ankommen. Wir nutzen unsere Partner und wir setzen unser umfassendes Know-how so für Sie ein, dass die Verzollung nicht zum Hürdenlauf wird – weder in zeitlicher, administrativer noch finanzieller Hinsicht.

Verzollungen an unserem Standort in Schaan (ZVE)

  • Im grenzüberschreitenden Warenverkehr kann es  schnell gehen. So schnell, dass Ihre Ware meist schon verzollt ist, wenn der LKW ankommt.
  • Wir meistern komplexeste Verzollungen und Verfahren
  • Wir sind auf Massenabfertigungen spezialisiert
  • Passiver und aktiver Veredelungsverkehr
  • Vorübergehende Ein- und Ausfuhrabfertigungen
  • Erstellung und Löschung von T-Papieren

fehlt noch

Veranlagungsverfügung

Alle Firmen und Privatpersonen, die Güter importieren, erhalten eine elektronische Veranlagungsverfügung (eVV). Diese kann mit den mitgelieferten Zugangsdaten beim Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit (BAZG) elektronisch bezogen werden. Firmen mit eigener Mehrwertsteuernummer können anhand dieser die Einfuhrumsatzsteuer im Rahmen der MWST-Rückforderung geltend machen.

Wichtigste Vorteile der eVV Import

Mit der eVV Import lassen sich alle Daten der Veranlagungsverfügung elektronisch in das IT-System des Zollbeteiligten übernehmen und für nachfolgende Geschäftsvorgänge weiterverwenden.

  • Bei der eVV Import handelt es sich um ein zeitgemässes und sicheres elektronisches Dokument, das den Anforderungen des neuen Mehrwertsteuerrechts an elektronische Daten vollumfänglich Rechnung trägt.
  • Die eVV Import kann in den meisten Fällen 72 Stunden nach der Freigabe der Zollanmeldung  beim BAZG abgeholt werden.

Gut zu wissen

Was ist eine Präferenzbegünstigung?

Die Schweiz und Liechtenstein haben verschiedene Freihandelsabkommen, darunter auch mit der EU, abgeschlossen. Waren, die z.B. in der EU produziert oder wesentlich bearbeitet wurden, können innerhalb dieses Freihandelsabkommens zollfrei (aber nicht Einfuhrumsatzsteuerfrei) eingeführt werden. Zur Dokumentation dieses Umstandes sind einige formale Richtlinien einzuhalten.

Gut zu wissen

Zölle und Tarife

Auf verschiedene Produkte werden unterschiedliche Zölle erhoben. Diese werden gemäss dem Zolltarif erhoben. Dabei gilt es folgendes zu beachten:

  • Einfuhrumsatzsteuern und Zollabgaben unter CHF 5.00 werden nicht erhoben. (= Freigrenze bei einem Warenwert von CHF 64.95, inkl. Porto/Fracht bei Steuersatz 7.7% oder CHF 200.00 bei ermässigtem Steuersatz 2.5%)
  • Geschenke von Privatpersonen aus dem Ausland sind bis zu einem Warenwert von CHF 100.00 abgabefrei (ausgenommen Alkohol und Tabak), sofern diese entsprechend deklariert sind. Die Inhaltsdeklaration ist Sache des Absenders – er kreuzt einfach den Vermerk «Geschenk» an oder formuliert dies auf der Deklaration.

Martin Muster, Leiter Filatelie

Sie haben eine ähnliche Herausforderung?

Unser Filatelie Leiter, Martin Muster, steht Ihnen sehr gerne unkompliziert beratend zur Seite.